Navigation und Service

Deutsche Rentenversicherung (Link zur Startseite)

Startseite


Projektförderung

Das FNA konzentriert sich gegenwärtig in erster Linie auf folgende fünf Förderschwerpunkte:

  1. Ziele der Alterssicherung,
  2. Wirkungsanalyse des Alterssicherungssystems,
  3. Sicherung bei Erwerbsminderung,
  4. Akzeptanz des Alterssicherungssystems und
  5. Europäische und internationale Alterssicherungspolitik.

Wir fördern Anträge aus allen wissenschaftlichen Disziplinen. Es ist uns wichtig, die Alterssicherung aus allen Richtungen zu beleuchten und keine Perspektive auszuschließen.

Anträge

Wir bitten Sie grundsätzlich vor der Antragstellung um eine Projektskizze. Anhand der Projektskizze können wir gemeinsam zu prüfen, ob das vorgeschlagene Vorhaben in die Förderkonzeption der Rentenversicherung passt.

Bei der Antragsgestaltung empfehlen wir, sich am "Leitfaden für die Antragstellung" der DFG zu orientieren (DFG-Vordruck 54.01). Wir benötigen Ihren Antrag grundsätzlich als elektronisches Dokument. Ein Antrag als Print-Version ist nicht notwendig.

Die Förderung der Projekte erfolgt auf Basis eines Förderbescheids.

Bei den Personalkosten orientieren wir uns bei der Förderung an den Personalmittelsätzen der DFG (DFG-Vordruck 60.12)

Auswahl der zu fördernden Forschungsprojekte

Bei Projekten unter 10.000 Euro entscheidet der Präsident der Deutschen Rentenversicherung Bund über die Projektförderung.

Bei Projekten über 10.000 Euro entscheidet der FNA-Beirat über die Förderung in einem 2-stufigen Verfahren. Als Erstes wird über die Aufnahme in das Begutachtungsverfahren entschieden. Entscheidet sich der FNA-Beirat für die Aufnahme in das Begutachtungsverfahren, wird in einem zweiten Schritt auf Grundlage von Fachgutachten über die eigentliche Förderzusage entschieden. Bei einer Projektsumme bis 100.000 Euro wird ein Fachgutachten eingeholt. Bei einer Fördersumme über 100.000 Euro sind zwei Fachgutachten notwendig.

Im Regelfall berät der FNA-Beirat jeweils im Januar und im Juni eines Jahres über die eingereichten Förderanträge. Die Fristen für die Einreichung dieser Projektanträge sind daher der 15. März und der 15. September eines jeden Jahres.

Projekte mit einem Fördervolumen unter 10.000 Euro können jederzeit eingereicht werden.

Bewilligung eines Forschungsprojektes

Im Falle einer Bewilligung werden der geförderten wissenschaftlichen Einrichtung die Mittel zur eigenverantwortlichen Verwendung überlassen. Die Deutsche Rentenversicherung Bund hat das Recht, die Mittelverwendung jederzeit zu überprüfen.

Unsere Anschrift:

Deutsche Rentenversicherung Bund
Forschungsnetzwerk Alterssicherung (FNA)
0640-FNA / R1124A
10704 Berlin

E-Mail  FNA@drv-bund.de
Deutsche Rentenversicherung
Letzte Änderung: 11.11.2015