Forschungsnetzwerk Alterssicherung (FNA)

Das FNA ist für die Rentenversicherung wissenschaftliche Ressource und Förderinstrument der Alterssicherungsforschung zugleich. Die Rentenversicherung fördert mit dem FNA die Forschung im Bereich der Alterssicherung und schafft damit wissenschaftlich fundierte Grundlagen für die eigene Arbeit, für Wissenschaft und Politik und für die allgemeine Öffentlichkeit. Das FNA hat die Aufgabe, Fragen zur Alterssicherung mit Relevanz für die Gesetzliche Rentenversicherung aufzugreifen und durch Förderung der Forschung zu deren Beantwortung beizutragen. Ziel ist dabei für eine fundierte und systematische Analyse von Fragen zur Alterssicherung zu sorgen, um die Basis für eine rationale Alterssicherungspolitik zu verbessern. Insgesamt fördert das FNA die Forschung zur Alterssicherung mit zahlreichen Instrumenten, die von der Finanzierung von Forschungsprojekten über die Vergabe von Förderstipendien und die Austragung von Workshops und Tagungen bis hin zu der jährlichen Verleihung eines Forschungspreises reichen.

FNA-Graduiertenkolloquium 2019

Das FNA-Graduiertenkolloquium 2019 wird am 13. und 14. Juni in Berlin stattfinden. Sollten Sie noch keine Einladung erhalten haben und sich zur Veranstaltung anmelden woll, haben Sie auf der folgenden Seite, sich für die Veranstaltung zu registrieren:

https://drvbund-fna.yve-tool.de/public_registration/9012?pw=Ad367316

Das Anmeldeverfahren ist zweistufig. Im ersten Schritt können Sie sich für die Veranstaltung registrieren lassen. Nach erfolgter Registrierung erhalten Sie eine persönliche Einladungsmail, in der der Link zur Veranstaltung und Anmeldung enthalten ist.

Gemeinsame Tagung der Deutschen Rentenversicherung Bund und des Sozialen Fortschritts

Am 25. April 2019 findet eine Kooperationsveranstaltung der Deutschen Rentenversicherung Bund, dem Forschungsnetzwerk Alterssicherung (FNA), FACTAGE und der Gesellschaft für Sozialen Fortschritt e.V. statt. Das Thema der Tagung lautet "Sozioökonomische Dimensionen in verlängerten Erwerbskarrieren".

Das Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie auf folgender Website:

https://www.sozialerfortschritt.de/veranstaltungen/aktuelles